Ihr Partner für Bau- und Industriemaschinen

Spiel, Satz, Wohngebiet

27.07.2020

Aktuelles

Gemischtes Doppel von Atlas

Von einer Tennisanlage zu einem Wohngebiet: In Wuppertal ist die Firma Haas Straßen- und Tiefbau GmbH derzeit mit der Erschließung eines Baugrundstückes beauftragt. Seit Anfang Mai arbeiten hier acht Mitarbeiter der Gevelsberger Firma an der Umnutzung des Grundstücks.

Doppelte Power von ATLAS: Ansonsten eher im innerstädtischen Kanalbau tätig, beweisen die Atlas Mobilbagger 220W und 175Wsr, dass sie die Bezeichnung „Universalbagger“ zu Recht tragen. Auf der auf Kriegsschutt aufgebauten Tennisanlage sorgt das Team von Haas Straßen- und Tiefbau mithilfe der beiden Mobilbagger dafür, dass auf der 10.000 m² großen Fläche Baugrundstücke entstehen. „Auf großen Baustellen wie diesen sind Mobilbagger unverzichtbar“, erklärt Bauleiter und Haas Geschäftsführer Wolfgang Simon. Dank der Straßenzulassung lassen sich kurze Strecken nicht nur baustellenintern, sondern auch zwischen verschiedenen Bauprojekten per Rad bewältigen. Tobias Stargardt, Gebietsverkaufsleiter der Firma Tecklenborg fügt hinzu: „Ein klarer Vorteil ist außerdem, dass man durch den Einsatz von Mobilbaggern auf einen Tieflader für den Transport verzichten kann. So spart man Zeit und Geld.“

Bestens ausgerüstet

„Mit unserem neuen Schaufelseparator für den 220W lässt sich Material zwar in einem Arbeitsgang sieben, zerkleinern, mischen, separieren, und einfüllen, dennoch kommt es vor, dass wir je nach Baustelle Anbaugeräte mehrfach wechseln müssen“, berichtet Simon. Denn: Jede Baustelle ist anders und birgt unterschiedliche Herausforderungen. Das Wechseln der Anbaugeräte geht laut Simon dank der vollhydraulischen Schnellwechseleinrichtung der Atlas Bagger wie im Handumdrehen. Ein weiteres Plus: Öldruck- und Menge sind für jedes Anbaugerät individuell einstellbar.

Atlas hat sich bewährt

„Einen Maschinenstillstand können wir uns nicht leisten. Wir brauchen Maschinen, die genauso zuverlässig arbeiten wie wir. Deshalb überlegen wir, unseren 12 Jahre alten Atlas TW 160 wieder durch ein Gerät von Atlas zu ersetzen“, erzählt Simon. Den 175Wsr Kurzheck-Mobilbagger habe der Diplom-Ingenieur daher mit Kaufoption gemietet. Mit dem 220W arbeiten die Mitarbeiter von HAAS Tiefbau seit 3 Jahren. Auch sie wissen die Vorteile des Mobilbaggers zu schätzen: „Die Kabine des 220W ist im Vergleich zu anderen Baggern wirklich geräumig. Hinzu kommt die gute Sicht zu allen Seiten, das ist besonders wichtig auf Baustellen mit viel Betrieb um Unfälle zu vermeiden“, erzählt Baggerfahrer Marian Rzyczniok.



Langjährige Treue

Die Frage, ob Simon mit dem Service von Tecklenborg zufrieden sei, erübrigt sich in Anbetracht der langjährigen Zusammenarbeit: „Wir arbeiten bereits seit 50 Jahren mit Tecklenborg zusammen.“ erzählt der Haas-Geschäftsführer. Ein großes Kompliment, sowohl für die Produkte als auch den Service der Firma Tecklenborg. Bereits Simons Vater, der das Unternehmen 1979 übernahm, habe auf die Werner Firma vertraut und sei nie enttäuscht worden. „Ich kenne Herrn Simon schon, seitdem ich bei Tecklenborg bin. Mit der Zeit kennt man natürlich die Anforderungen, die an die Geräte gestellt werden und weiß, welche Maschine diesen gerecht wird“, fügt Stargardt hinzu. Bei Firma Haas geht es immer Schlag auf Schlag: „Ein weiterer spannender Auftrag ist die Neuverrohrung von 6oo Metern Kanal über dem Eisenwerksgelände in Schwelm“, berichtet Simon. Auch hier mit dabei: Das gemischte Doppel von Atlas.